Was macht ein Parodontologe? Ausbildung & Aufgaben

Was ist ein Parodontologe?

Ein Parodontologe ist ein Zahnarzt, der Experte für die Behandlung oraler Entzündungen ist und weiß, wie man Parodontitis verhindert, diagnostiziert und behandelt. Parodontologen werden in diesen Bereichen umfassend geschult und sind mit den neuesten Techniken zur Diagnose und Behandlung von Parodontitis vertraut.

In diesem Artikel:

  • Was ist ein Parodontologe?
  • Was macht ein Parodontologe?
  • Wie ist der Arbeitsplatz eines Parodontologen?
  • Was macht ein Parodontologe?

    Einige parodontale Bedürfnisse können von einem allgemeinen Zahnarzt behandelt werden, jedoch zeigen immer mehr Patienten Anzeichen einer Parodontitis. Untersuchungen legen auch einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und anderen chronischen Alterskrankheiten nahe. Daher besteht möglicherweise ein Bedarf an parodontaler Behandlung, die über ein höheres Maß an Fachwissen durch einen ausgebildeten Spezialisten verfügt. Patienten mit mittelschweren oder schweren Parodontalerkrankungen können durch eine Partnerschaft zwischen ihrem Zahnarzt und einem Parodontologen behandelt werden.

    Parodontologen behandeln problematischere Fälle wie schwere Zahnfleischerkrankungen oder eine komplizierte Krankengeschichte. Die Behandlungen umfassen Skalierung und Wurzelhobeln (bei dem die infizierte Oberfläche der Wurzel gereinigt wird) oder Debridement der Wurzeloberfläche (bei dem beschädigtes Gewebe entfernt wird). Parodontologen behandeln auch Patienten mit schweren Zahnfleischproblemen mit einer Reihe von chirurgischen Eingriffen. Darüber hinaus sind sie speziell in der Platzierung, Wartung und Reparatur von Zahnimplantaten geschult.

    Während des ersten Besuchs überprüft der Parodontologe in der Regel die vollständige Kranken- und Zahngeschichte des Patienten. Für den Parodontologen ist es äußerst wichtig zu wissen, ob Medikamente eingenommen werden oder ob die Patientin wegen einer Erkrankung behandelt wird, die die parodontale Versorgung beeinträchtigen kann, wie z. B. Herzerkrankungen, Diabetes oder Schwangerschaft.

    Der Parodontologe untersucht dann das Zahnfleisch, prüft, ob eine Zahnfleischrezession vorliegt, beurteilt, wie die Zähne beim Beißen zusammenpassen, und prüft die Zähne, um festzustellen, ob sie locker sind. Der Parodontologe nimmt auch ein kleines Messinstrument (Sonde genannt) und platziert es zwischen Zähnen und Zahnfleisch, um die Tiefe dieser Räume zu bestimmen, die als Parodontaltaschen bezeichnet werden. Dies hilft dem Parodontologen, die Gesundheit des Zahnfleisches zu beurteilen. Röntgenaufnahmen können auch gemacht werden, um die Gesundheit des Knochens unterhalb des Zahnfleischsaums zu beobachten.

    Parodontologen haben unterschiedliche Persönlichkeiten. Denken Sie, Sie könnten zusammenpassen? Machen Sie den kostenlosen Karrieretest, um herauszufinden, ob Parodontologe eines Ihrer Top-Karrierematches ist. Machen Sie jetzt den kostenlosen Test Erfahren Sie mehr über den Karrieretest

    Wie ist der Arbeitsplatz eines Parodontologen?

    Zahnärzte und Parodontologen arbeiten in ähnlichen Umgebungen wie Einzelpraxen, Gruppenpraxen, Krankenhäusern, Zahnschulen und anderen Gesundheitskliniken. In einigen Fällen arbeiten Zahnärzte und Parodontologen in derselben Klinik, sodass sie bei der Behandlung von Patienten zusammenarbeiten können. Zu diesen Kliniken können auch andere Zahnärzte wie Kieferorthopäden gehören.

    Parodontologen sind auch bekannt als:
    Spezialist für Zahnfleischerkrankungen Parodontaler Zahnarzt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Schaltfläche "Zurück zum Anfang"